©    Iris Bauer            

am-meer23.jpg

    Die Podencos stellen sich vor: 

Cariño, Podenco Andaluz, geboren ca. 1998

carinoschautumseck.jpg

 

                                                                                 

Cariño kam aus dem spanischen Tierheim "Triple A", Marbella, zu mir. Er war zu diesem Zeitpunkt ca. 1 ½ Jahre jung! Sein genaues Geburtsdatum ist leider nicht bekannt. Cariño hatte eine große Verletzung an der Pfote, die wir gleich operieren ließen, stumpfes Fell und einige Durchbisse an den Ohren. Er war ein insgesamt introvertierter Hund, der sehr ängstlich und verunsichert war und bei jeder Autofahrt erbrach. Dank einer individuellen BachBlütenTherapie ist dies längst Vergangenheit.

Cariño ist am 15. August 2013 über die Regenbogenbrücke gegangen. Du fehlst, meine Junge!


Alfonso, Rauhaarpodenco-Ibiçenco, geboren im September 2000

 

 portr.alf.jpg

Alfonso ist von Geburt an blind! Ich sah ihn im WDR in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“. Ursprünglich befreite ihn eine Tierschützerin aus der Tötungsstation nahe Madrid. Alfonso war sechs Monate jung, als er ein Jahr nach Cariño bei uns „einzog“.

Mehr über Alfonsos Welt erfahren Sie unter der Rubrik: Alfonso

 

 
 Alfonso ist am 25. Juni 2014 über die Regenbogenbrücke gegangen. Nichts ist mehr, wie es war!


Seña, Podenca Andaluz, geboren ca. 2003

                                                                                                                                      

Seña, eine zierliche Podenco-Hündin, sah ich in der Sendung "Herrchen gesucht". Sie wurde dort unter dem Namen Miedosa vorgestellt und lebte in einer privaten Pflegestelle des Tierschutzvereins Schnuppy und Co. in Frankfurt. Aufgrund Seña's Vorgeschichte begegnet sie Menschen erst einmal misstrauisch und weicht den meisten Zweibeinern aus. Die Hündin kommt ursprünglich aus Spanien, Nähe Alicante, und war dort mehrere Tage an einem Baum angebunden. Mein Mann und ich adoptierten die ängstliche Hündin.

Seña zog im Februar 2006 bei uns ein und passt gut in das bereits bestehende Podenco-Rudel. Sie wird begleitend zum Training mit einer auf sie abgestimmten BachBlütenTherapie unterstützt.

                                  Seña ging am 3. November 2016 über die Regenbogenbrücke. Die Flügel der Zeit tragen die Traurigkeit davon.

Wir sehen uns wieder, meine tapfere Kämpferin!


 

Sir Toby, Podenco Andaluz, geb. ca. 1999

Toby_an_der_Mosel.jpg 

 

Toby lebte 8 Jahre seines Lebens auf Mallorca. Dort wurde er ausschließlich an der Kette gehalten. Sein Glück war, dass sein spanischer Mensch ihn in der Perrera abgab, wo er von Hunde aus Mallorca gerettet wurde und als Pflegehund nach Deutschland kam. 2008 begann ein neues Leben für Sir Toby! 

Und das ist Toby im November 2016:

 Sir Toby ging am 24. August 2017 über die Regenbogenbrücke.

Danke für die schönen und lehrreichen Jahre mit Dir, mein "alter Schamane".

 



Frodo, Rauhaarpodenco, geb. ca. 2011

   Foto: Proa

Seine Geschichte unter: Podenco Frodo


Canelo, geb. 14.08.2006





Canelo lebte viele Jahre in Spanien und wurde von Tierschützerin aus der Tötungsstation gerettet. Da der damals 9jährige Podenco gechippt war, konnte sein spanischer Besitzer, ein Jäger, ausfindig gemacht und kontaktiert werden. Dieser wollte Canelo in der Tötungsstation seinem Schicksal überlassen. So kam er ins Tierheim in Spanien in der Nähe von Malaga. Zu uns kam Canelo über die deutsche Tierschutzorganisation Pfotenhilfe-Andalusien.

Canelo zog 2016 bei uns ein und hatte ein paar gesundheitlich Probleme mit im Gepäck. Er kam humpelt an, hatte ein stark entzündetes Auge und sehr schlechte Zähne. Davon ein bereits lange abgebrochener Backenzahn, der mit weiteren fünf anderen Zähnen entfernt wurde. Die Augenentzündung war hartnäckig, ist inzwischen jedoch erfolgreich therapiert. Das Hüpfen auf drei Beinen, zeigt er hin und wieder und ist, lt. tierärztlicher Untersuchung inkl. Röntgenbild, auf eine Pattelaluxation zurückzuführen. Canelo hat keine Schmerzen, und die Kniescheibe gleitet zurück an ihren Platz. Weitere therapeutische Maßnahmen sind hier, lt. Tierärztin, nicht erforderlich.

Canelo hatte inzwischen seinen 10. Geburtstag und lebte sich erstaunlich schnell und unkompliziert im neuen Zuhause und Rudel ein. Schnell lernte er, dass ihm bei uns weder körperliches noch seelisches Leid widerfahren. Sein anfänglich sehr devotes und misstrauisches Verhalten ist Vergangenheit. Laute Geräusche veranlassen ihn noch zu Meideverhalten, inzwischen jedoch deutlich seltener und bereits ohne Panik. 

Canelo ist ein ruhiger, ausgeglichener und intelligenter Podenco mit feinem Charakter. Jagdleidenschaft ist selbstverständlich vorhanden! :-) 

 

        

 


 Rudi goes Podenco...geb. ca. 2010

    

 

Rudi zog samt Übergewicht, Atembeschwerden, Bewegungseinschränkung und Husten 2018 bei uns ein. Sein Übergewicht und die damit verbundenen Probleme sind weg, Rudi bleibt! Kurz nach Einzug erlitt Rudi einen Krampfanfall, weitere folgten. Davon wussten wir nichts und entsprechend überrascht. Nach hartnäckigem Nachfragen bei der Orga stellte sich heraus, dass Rudi bereits in Spanien Krampfanfälle hatte und dies dort auf seinen erhöhten Leberwert zurückgeführt wurde.  Ich hätte mir sehr gewünscht, diese Info von Beginn an zu haben. So hätte ich Rudi und uns die eine oder andere Untersuchung ersparen können und vom Tag seines Einzuges bereits konkret therapieren können. Es ist so sehr wichtig, dass  Hunde, die aus Spanien von deutschen Tierschutzorganisationen zwecks Vermittlung übernommen werden, lückenlos Informationen erhalten und weitergeben. Zum Wohle unserer Tiere! Rudi ist ein liebenswerter, anlehnungsbedürftiger Hund mit  ausgeprägter Verlassensangst. Rudis Seele hat gelitten und darf sich nun erholen.                                                                                                                                                                       





 

 

Fotos und Texte dieser Homepage unterliegen den Urheberrechten von Iris Bauer und dürfen ohne Zustimmung nicht weiterverwendet werden.

 

NACH OBEN

 

 
© 2008 Iris Schneider -

info@hundeblueten.de

CMS von artmedic webdesign